begruessung

das war eine herbe Enttäuschung !

Marsberg hat gewählt – und das Ergebnis ist sehr eindeutig. Glückwunsch an meinen Mitbewerber Klaus Hülsenbeck und viel Glück in den nächsten sechs Jahren ! Ich habe wie ich gestehen muss 24 Stunden gebraucht, um das zu verdauen und erst mal meine Wunden geleckt. Nicht mal eine Stichwahl, sondern ein „K.O. in der ersten Runde“ mit einer Differenz von 10 % der abgegebenen Stimmen – das ist eine herbe Enttäuschung!

Ich bedanke mich bei den vielen Helferinnen und Helfern, die mit großem, persönlichen Einsatz meinen Wahlkampf und den der SPD Marsberg unterstützt haben. Größter Dank gilt auch meiner Familie, die mich getragen und mir den Rücken frei gehalten hat. Für EUCH tut es mir am meisten Leid, dass es nicht gereicht hat. Dank auch allen, die sich seit Sonntag persönlich, per Email oder SMS und über “Facebook” bei mir gemeldet und mir Mut zugesprochen haben.

Woran es gelegen hat ? Ich weiß es nicht. Sehr ärgerlich finde ich eine Wahlbeteiligung von lediglich rund 58 % – fast jeder zweite Marsberger hat sich also aus welchen Gründen auch immer einer Entscheidung verweigert. Das mag Gleichgültigkeit sein, vielleicht habe ich aber auch meine Positionen und Ziele nicht hinreichend deutlich gemacht. Wir werden das analysieren und reagieren. Eines weiß ich allerdings sehr bestimmt: Die Welt wird sich weiter drehen und aufgeben ist nicht meine Art.

Ihr Peter Prümper.

unterschrift-pruemper